Gemischte-Witze
Teil 2 (122)

Zurück zu den Gemischten-Witzen Teil 1
Weiter zu den nächsten 130 Gemischten-Witzen

Treffen sich zwei U-Boote in der Wueste..
Sagt das eine "Na!", sagt das andere "Na und?"
Sitzen zwei U-Boote im Kino. Kommt ein Panzer rein.
Sagt das erste U-Boot zum zweiten:
- "So'n Quatsch! Ein Panzer im Kino!"
Kommt ein Mann um die Ecke, ist der Bus weg!
Kommt der Bus um die Ecke, ist der Mann weg!
Kommt der Bus zum Mann, ist die Ecke weg!
Stellt ein Mann sein Fahrrad an einer Laterne ab und geht ein-
kaufen. Als er wiederkommt, ist die Laterne weg...
Sitzen zwei in der Wueste. Nach ein paar Stunden sagt der eine:
- "Rutsch mal 'n Stueck, ich will auch im Sand sitzen!"
Kommt ein Neger aus dem Supermarkt, faehrt ihm der Bus vor der
Nase davon. Nach 50m explodiert der Bus. Am naechsten Tag wieder
das selbe: Der Neger kommt aus dem Supermarkt und ihm faehrt der
Bus vor der Nase davon. Nach 50m explodiert der Bus. Am naechsten
Tag, kommt der Neger rechtzeitig aus dem Super markt und steigt
in den Bus ein. Nach 50m explodiert der Supermarkt...
Sitzen zwei Pferde im Keller und saegen Benzin. Kommt ein
Schraubenzieher zur Tuer herein, geht ueber der Tuer die Wand hoch,
an der Decke entlang quer durchs Zimmer, an der anderen Wand
wieder herunter und verdrueckt sich durch die andere Tuer.
Sagt das eine Pferd zum anderen:
- "Hast du das gesehen?"
Meint das andere:
- "Ja. Der gruesst nie!"
Sitzen zwei Hochhaeuser auf einem Baum. Da kommen zwei Polizisten
vorbei. Fragen die Polizisten:
- "Was macht ihr auf dem Baum?"
Die Hochhaeuser:
- "Warum, ist es schon fuenf?"
Ein Mann geht durch den Wald, sieht einen Pilz und meint:
- "Oh, ein Pilz."
Dreht sich der Pilz um und meint:
- "Oh, ein Mann."
Ein Mann geht durch den Wald, sieht einen Pilz und meint:
- "Oh, ein Pilz."
Dreht sich der Pilz um und meint:
- "Na, und?"
Treffen sich zwei Fische im Meer.
Sagt der eine: "Hi!"
Der andere: "Wooo!?!"
Treffen sich zwei Luftmatratzen in der Wueste.
Die eine zur anderen: "Achtung, ein Kaktusssss..."
Treffen sich zwei Luftmatratzen im Meer.
Die eine zur anderen: "Achtung, ein Fischschsch..."
Treffen sich zwei Karotten in der Luft.
Meint die eine: "Vorsicht, ein Hub-schrapp-schrapp-schrapp...!"
Zwei Erbsen gehen den Flur entlang. Meint die eine:
- "Oh, da kommt eine Trepp-epp-epp-epp...!"
Gehen zwei Tomaten ueber die Strasse. Meint die eine:
- "Aaachtung, da kommt ein PK-uaeaeaeh!"
Gehen drei Schnecken ueber eine Eisenbachnschiene, da sagt die eine:
- "Vorsicht da kommt ein Zug"<<KNACK>>
- "WO?"<<KNACK>>
- "DA!"<<KNACK>>
F: Wie faengt man einen Elefanten?
A: Mit einer anrufbaren Telefonzelle.
   Anrufen, Elefant geht rein - gefangen.
F: Wie erschiesst man einen blauen Elefanten?
A: Mit einem Blaue-Elefanten-Gewehr.
F: Wie erschiesst man einen gruenen Elefanten?
A: Man haelt ihm den Ruessel zu, wartet bis er blau ist und er-
   schiesst ihn dann mit dem Blaue-Elefanten-Gewehr.
F: Warum tragen Elefanten rote Socken?
A: Weil die gruenen in der Waesche sind.
F: Warum schwimmen Elefanten auf dem Ruecken?
A: Weil die roten Socken nicht auch noch nass werden sollen.
F: Warum verstecken sich Elefanten so gern im Kirschbaum?
A: Weil sie da mit ihren roten Socken nicht so auffallen.
F: Warum entdeckt man sie trotzdem ?
A: Weil sie blaue Augen haben !
-Chinesischer Kulturminister: Bil Dung
-Chinesischer Landwirtschaftsminister: Kuh Dung / Ka To Fel
-Chinesischer Regierungssprecher: Zei Tung
-Chinesischer Verteidigungsminister: Ka No Ne
-Chinesischer Finanzminister: Ke Feng Da
-Chinesischer Torwart: Hetch Ham Ken
-Chinesischer Dieb: Lang Fing
-Chinesischer Polizist: Lang Fing Fang
-Chinesischer Polizeihund: Lang Fing Fang Wau
-Huette des chinesischen Polizeihundes: Lang Fing Fang Wau Bau
-Ofen auf chinesisch: Hei Zung
-Baum auf chinesisch: Tam
-Baeume auf chinesisch: Tam-tam
-Wald auf chinesisch: Tam taram-tam-tam
-Was heisst Shalom? - Friede.
-Und Elshalom? - Elfriede!
-Arabischer Glatzkopf: Hattemahaa
-Arabischer Kuhstall: MuBarak
-Arabischen Fotograph: Allemalachen
-Arabischer Disk-Jockey: Mach-ma'-Lalla
-Arabischer Badewaerter im Hallenbad: Challabadkap
-Arabischer Schwimmlehrer: Allemanninchallabad
-Tuerkischer GruppenSex: Kuemmelgetuemmel
-Tuerkische Fritteuse: Ötzel-Broetzel
-Tuerkische Unterhose: Guelle-Huelle
-Tuerkisches Telefon: Kuemmelluemmeluem
-Tuerkische Tuerklingel: Tuerkkkkkkk-Tuerkkkkkk
-Tuerkischer Gastronomieminister: Ismir Uebel
-Sonnenuntergang auf Finnisch: Hell-sinki
-Rassisten sind wie Pantoffeln: reintreten und wohlfuehlen.
-Rassisten sind wie Desserts: einmal voll zuschlagen, und immer wieder mal nachschlagen.
-Jeder Mensch ist Auslaender - fast ueberall!
-... und Gott fand, wer das Hirn einer Billardkugel hat, soll
 auch so aussehen... und erschuf all die Skinheads...
An einer Muelltonne steht:
- Tuerken raus.
Darunter hat einer geschrieben: - Nazis rein.
Hallo Kinners, Euer Onkel Hotte tut hier sein und heut wollen
wir wieder mal in kleines Liedleinchen lernen. Und aus aktuellem
Anlass hat der Onkel Hotte hier eine Kinderlied gewaehlen getan,
ne, was diesen ganzen Bescheuerten ohne Haare gewidmet ist, ne,
die so rumlaufen tun zur Zeit.

Das Liedleinchen heisst: "10 kleine Glatzenkoepp'".

Und begleitet werde ich hier heute von der Country-Gruppe
"Kack-Schtopp". Das sind der Wichtel Willi und der Wichtel Asso
am Banjo und an der Stilgitarre.

So, dann fangen wir mal an:

 1 - 2 - 3 -4

Zehn kleine Glatzen gingen zum Asylantenheim,
ein Molli, der ging hoch zu frueh, da waren's nur noch Neun.

Neun kleine Glatzenkoepp', die ham mal nachgedacht,
das war fuer sie zu anstrengend, da waren's nur noch Acht.

Acht kleine Glatzen hoben ihren rechten Arm,
packt einer in Elektrodraht, da wurd ihm ganz schoen warm.

Sieben kleine Glatzenkoepp', die hatten eine Flex,
der eine nahm sie zum frisier'n, da waren's nur noch Sechs.

Sechs kleine Glatzenkoepp', die suhlten sich im Dreck,
der Metzger hielt sie fuer ein Schwein, war wieder ein weg.

Fuenf Urlaubsglatzen flogen aus dem Gaestehaus,
denn, als sie auf Mallorca war'n, schrie man: "Auslaender raus!"

Vier kleine Glatzen fragten: "Was ist Zwei mal Zwei?",
das hat das Hirn nicht mitgemacht, da war'n es nur noch Drei.

Drei kleine Glatzen taetowierten sich ihr Ei,
beim Hakenkreuz rutscht einer ab, da war'n es nur noch Zwei.

Zwei kleine Glatzen schlugen fremde Schaedel ein,
der eine konnt nich aufhoeren, da war er ganz allein.

Ein kleiner Glatzenkopp' sitzt jetzt in einem Haus,
bei guter Fuehrung kommt er in zwoelf Jahren wieder raus.

So sitzt der doofe Glatzenkopp allein in diesem Haus,
nur ab und zu schaut seine Glatze aus dem Fenster raus.
Ein paar Bekloppte draussen fanden diesen Anblick schoen,
so gingen sie zum Hausfrisoer, da war'n es wieder Zehn.
Ja, schade eigentlich...

Kommt ein Mann in eine Bank, zieht eine Pistole, haelt sie sich
an die Schlaefe und sagt zum Kassierer:
- "Haende hoch, dies ist ein Bankueberfall mit Geiselnahme!
   Geld her, aber schnell!"
Darauf der Kassierer:
- "Sofort! Gehe ich recht in der Annahme, dass ich in Schilling
   auszahlen soll?"
An der Tankstelle. Ein Mantafahrer kommt in das Kassenhaeuschen
und verlangt einen Draht, er haette sich ausgesperrt. Der Tank-
wart nimmt ihm das Versprechen ab, den Draht zurueckzubringen.
Nach einer Dreiviertelstunde ist der Manni immer noch nicht da.
Der Tankwart geht raus zum Wagen. Der Mantafahrer fummelt immer
noch mit der Drahtschlaufe am Tuerknopf herum... ist fast dran...
und auf dem Beifahrersitz sitzt die Frisoese und sagt:
- "Mehr nach links... tiefer, nach rechts..."
Hotelbrand in Spanien. Unten wird ein Sprungtuch gespannt.
Als der erste Tourist springt, ziehen die Spanier das Tuch weg
und schreien: "Olè!"
Ein Tourist aus Österreich sieht das und schreit:
- "Euch trau ich nicht! Alle, die das Sprungtuch halten:
   Einen Schritt zurueck und das Tuch auf den Boden legen!"
Ein Blinder steht mit seinem Hund an der roten Ampel. Da
pinkelt ihm der Hund ans Bein. Der Blinde gibt ihm darauf
einen Hundekuchen. Ein anderer Mann sieht das und fragt den Blinden:
- "Sagen Sie mal, das ist aber komisch. Der Hund hat Sie ge-
   rade angepinkelt und Sie geben ihm einen Hundekuchen?"
Darauf der Blinde:
- "Wissen Sie, wenn ich ihm keinen Hundekuchen gebe, weiss ich
   nicht, wo vorne ist und wenn ich nicht weiss, wo vorne ist,
   kann ich ihm nicht in den Hintern treten..."
Ein Blinder geht mit seinem Hund ins Kaufhaus (natuerlich der
gleiche, wie vom letzten Witz). Dort stellt er sich hin, und
schwingt den Hund an der Leine um seinen Kopf, rundum undimmer wieder.
Schlussendlich kommt ein Verkaeufer vorbei und fragt:
- "Was machen Sie denn da? Aeh, kann ich Ihnen helfen...?"
Darauf der Blinde:
- "Och, noe - Ich schau mich nur mal so um..."
Kommt abends ein Mann mit Buckel aus der Kneipe und will nach
Hause. Dabei nimmt er eine Abkuerzung ueber den Friedhof.
Ploetzlich hoert er an einem Grab:
- "He, du! He, du! Haste 'nen Buckel?"
- "Ja." antwortet er.
Schwupps, ist der Buckel weg!
Ganz begeistert rennt er zurueck zur Kneipe und erzaehlt die
Geschichte seinem Freund, der einen Klump-Fuss hat. Derdenkt
sich, vielleicht klappt das bei ihm ja auch, und geht auch
ueber den Friedhof. Da hoert er auch schon die Stimme:
- "He, du! He, du! Haste 'nen Buckel?"
- "Nein..." antwortet er.
- "Da haste einen..." - Schwupps...
Treffen sich zwei Mueslis. Fragt der eine:
- "'Tschuldigung, wo gehts denn hier zum Bahnhof?"
Sagt der andere:
- "Keine Ahnung, aber ich finde es toll, dass wir darueber reden."
Am naechsten Tag treffen sich die beiden wieder.
Fragt der andere:
- "Na, ey, weisste jetzt, wo der Bahnhof is?"
Antwortet der eine:
- "Nee, Du, immer noch nich. Aber ich kann jetzt viel besser damit umgehen
Sitzen ein Weisser und ein Neger am Flussufer, mit im Wasser
haengendem Genital.
Der Weisse: "Hmm. 18,6 Grad.
Neger: "Stimmt. Und 75 cm tief."
Oberst zum Kandidaten bei der Musterung:
Oberst: "Was ist mit ihrem Auge?"
Kandidat: "Das ist ein kuenstliches Auge."
O: "Aus was ist denn so ein kuenstliches Auge?"
K: "Aus Glas, Herr Oberst.
O: "Ja logisch, muss man ja durchschauen koennen."
Steht ein Blinder mit Glasaugen in der Strassenbahn.
Ploetzlich nimmt er das eine Auge raus und wirft es in die Luft,
faengt es auf und setzt es wieder ein.
Fragt sein Nachbar: "Was soll denn das?"
Meint der Blinde: "Ich wollte doch nur schauen, ob da vorne ein Platz frei ist."
Ein Stotterer mit einem Riesending heiratet. Der Frau ist das
Ding aber doch ein bisschen zu gross geraten. Darum bittet sie ihn eines Tages:
- "Kannst Du damit nicht einmal zum Arzt gehen? Der ist mir ein
   bisschen zu gross!"
- "N-n-n-na g-g-g-gut, L-l-iebl-ing!", antwortet der.
Beim Arzt:
- "Bi-bitte v-v-verklei-kleinern s-sie mi-mir do-do-doch m-m-mei-nen Schw-w-anz."
Der Arzt: "Eigentlich schade drum, aber wenn sie meinen!"
Der Arzt macht also die Operation. Wieder zu Hause, merkt der Mann,
dass er nicht mehr stottert.
- "Ist ja toll!", meint auch seine Frau dazu.
Nach der ersten Nacht mit ihm ist sie aber wieder nicht zufrieden:
- "Du hoer mal, ich weiss, es ist bloed, aber kannst Du nicht
   wieder zum Arzt gehen und Dein Ding wieder verlaengern lassen?
   Das hat mir frueher doch vielmehr gefallen."
Der treue Mann wieder: "Na gut, Liebling, wenn Du denn meinst!"
Beim Arzt fragt er, ob der die Operation wieder rueckgaengig
machen koenne. Der Arzt darauf:
- "A-A-A-lso d-d-as ge-ge-geht n-n-nun wi-wirk-lich ni-nicht!!!"
Ein Schweizer liegt im Krankenhaus, alle moeglichen Knochen gebrochen.
Sein Nachbar fragt ihn:
- "Wie haben sie denn das gemacht?"
Schwizer: "Jo, i bin Baerenjaeger."
- "Und...was ist passiert?"
- "I staand a einer chlainen Hoehle und sagte: Huchu Baerli.
   jo un da cham ein chleiner Baer cheraus, den chabe ich laufe lasse!"
   dann bin i zu aner mittelgrossen Hoehle: Huchu Baerli.
   da cham a mittelgrosser Baer, aber immer noch zu chlein!
   Dann bin i zu aner grossen Hoehle: Huchu Baerli...
- "...und dann?"
- "Dann cham der Alpen-Express...."
Faehrt ein Stotterer mit einem Pferdeanhaenger incl. Pferd
durch die Stadt und schreit:
- "K-k-kk-Kohlen, vvvverka-ka-kaufe KK-k-koko-Kohlen! Jjjjetzt
   kaka-kaufen! Vo-vor d-d-ddem Wi-Wi-Winter b-billigger!
   Ko-ko-k-k-Kohlen!"
Kommt ein Passant auf ihn zu und meint:
- "Aber guter Mann, das, was Sie da auf Ihrem Wagen haben sind
   ja eigentlich keine Kohlen, das sieht eher nach Briketts aus."
Darauf der Stotterer:
- "Scho-schon, a-a-aber, wwwwie weit, mei-meinen S-sie, da-da-dass
   ich d-d-da kokokommen wwwuerde, mit mei-meinem Ga-Ga-Gaul, wenn
   ich i-i-immer 'B-B-B-Br-Br-Brrr-Brri-Brri-Brrickets' schreien wue-wuerde?!"
Der Papst unterhaelt sich mit einem Bischof:
- "Mein Sohn, eine solch huebsche Haushaelterin und ein Doppelbett?
   Wie passt denn das zusammen? Was tust Du, mein Sohn, wenn Dich
   die Fleischeslust einmal ueberfaellt?"
- "Nun, ich rufe meinen Hund und gehe mit ihm einige Stunden
   spazieren, bis die Anzeichen sich legen."
- "Und was tut Deine Haushaelterin, wenn SIE die Fleischeslust
   ueberfaellt?"
- "Nun ja, dann ist SIE an der Reihe, den Hund ein wenig
   auszufuehren."
- "Und wenn Euch beide einmal GLEICHZEITIG die Fleischeslust
   heimsucht?"
- "Auch daran haben wir gedacht, heiliger Vater.
   Mittlerweile kennt der Hund den Weg ganz alleine."
Ein Mann stirbt, und weil er es verdient hat, kommt er in die
Hoelle. Dort darf er sich, wie der Teufel ihm sagt, seinen Aufent-
haltsort selbst aussuchen.
Im 1. Raum sind lauter nackte, gutaussehende, scharfe Frauen. Die
Verdammten sind so angekettet, dass sie auf maximal 1cm an die
Frauen herankommen. Der Mann sagt, dass ihm diese Strafe zu hart
erscheint, weil er sich bestimmt nicht beherrschen koennte.
Im 2. Raum gibt es alles an Speisen und Getraenken, was ein Men-
schenherz je begehren koennte in beliebigen Mengen. Wieder sind
die Verdammten so angekettet, dass sie die Tische knapp nicht er-
reichen koennen. Der Mann findet auch diese Folter unertraeglich.
Im 3. Raum ist ein See, in dem die Verdammten bis zu Huefte in
Scheisse stehen. Der Mann findet das zwar auch nicht komisch, im
Vergleich zu den anderen Qualen aber ertraeglich und waehlt diesen
Raum. Nachdem er 30 Minuten in der Scheisse gestanden hat, kommt
ein Aufseherteufel vorbei und sagt:
- "O.K., die Pause ist zu Ende, alles wieder untertauchen!!!"
Kommt ein Priester in den Himmel. Am ersten Abend bringt Petrus
ihm sein Essen - Wurstbrot! Waehrend der nicht so verwoehnte Prie-
ster sein Brot isst schaut er mal kurz hinunter in die Hoelle und
sieht eine Horde von Leuten ein Spanferkel verzehren.
Am zweiten Abend bekommt er wieder sein Essen von Petrus gebracht -
Wurstbrot! Schon ein bisschen verwundert schaut er waehrend des
Mahls wieder in die Hoelle und sieht die Horde einen herrlichen
Wildbraten schlemmen.
Der dritte Abend ist nicht anders, Petrus bringt Wurstbrot!
Frustriert sieht der Priester in die Hoelle und sieht, wie es dort
ein riesiges warmes Buffet gibt.
Da fragt er Petrus:
- "Du, sag mal, was ist denn hier los im Jenseits? In der Hoelle
sind sie jeden Abend am schlemmen und geniessen, und ich bekomme
hier oben nichts anderes als Wurstbrot."
Antwortet Petrus:
- "Ja, glaubst Du Doedel etwa, fuer einen koche ich warm?"
Jemand soll ein Werbeplakat fuer 'Meier-Naegel' entwerfen...
Da die Entwurfsarbeiten sehr viel Zeit in Anspruch genommen haben,
werden die Plakate ohne das letzte O.K. des Chefs von 'Meier-
Naegel' gefertigt und aufgehaengt.
Als der Chef am naechsten Tag aus dem Haus kommt sieht er das
Plakat. Jesus am Kreuz und eine Ueberschrift in riesigen Lettern:
'MEIER NAeGEL'
Der Chef zu seiner Firma zurueck und tritt erst einmal seienem
Werber in den Hintern:
- "Kannst doch nicht bringen... was sollen die Leute denken...
   bis morgen frueh will ich neue Plakate haengen haben!"
Der Tag geht rum... der Morgen naht... der Chef geht aus dem Haus
und schaut auf das neue Plakat.
Jesus zusammengesackt unterm Kreuz liegend und eine grosse Ueber-
schrift:
'Das waere mit MEIER-NAeGELN nicht passiert!'
Ein Jude liegt am Sterbebett.   Er fragt(roechelnd):
- "Meine allerliebste Frau. Bist Du bei mir?"
- "Ja, mein Mann. Ich bin bei Dir."
- "Und Du mein Sohn, bist Du bei mir?"
- "Ja Vater, ich bin auch bei Dir."
- "Und Du meine einzige Tochter, bist Du auch bei mir?"
- "Ja Vater, ich bin auch bei Dir."
- "Und wer verdammt nochmal passt auf das Geschaeft auf?"
Jack, William und Averell sind gestorben und kommen in den
Himmel. Petrus begruesst sie dort und erklaert ihnen folgendes:
- "Jungs, Ihr koennt Euch hier ganz nach Wunsch umsehen und
   machen was Ihr wollt, nur eins ist nicht erlaubt: Ihr duerft
   nicht auf eine schwarze Wolke treten. Hier sind Eure
   Harfen. Noch Fragen?"
Die drei ziehen also los und treffen sich einige Tage spaeter
wieder. Jack hat eine abgrundtief haessliche Frau am Arm, und
die anderen beiden fragen:
- "Hey, was ist Dir denn passiert?"
Jack antwortet:
-  "Tja, sowas bloedes, ich bin auf eine schwarze Wolke getreten."
Einige Tage spaeter laufen sie sich wieder ueber den Weg. Diesmal
hat William eine grauenhaft haessliche Frau am Hals, und die
anderen beiden fragen, was los ist.
William:
-  "So'n Aerger, ich bin auch auf eine schwarze Wolke getreten."
Noch ein paar Tage treffen sich die drei wieder. Diesmal ist
Averell in Begleitung - Claudia Schiffer ist bei ihm eingehakt.
Jack und William schauen ihn verbluefft an:
- "Was ist denn hier passiert?"
Und Claudia Schiffer antwortet:
- "So'n Mist, ich bin auf eine schwarze Wolke getreten ..."
Ein braver Mann stirbt und kommt in den Himmel. Er bekommt auch
bloss ein Wurstbrot und es ist alles furchtbar fromm und lang-
weilig. Da sieht er in die Hoelle runter und sieht, dass es da
ganz lustig zu geht. Alle sind froehlich, haben ein riesen-
grosses Festmahl und mit Sex wird auch nicht gespart.
Da kann sich der Gute nicht halten und sagt zu Petrus:
- "Ich will auch runter in die Hoelle!"
Meint Petrus:
- "Meinetwegen! Ist Deine Entscheidung, geh nur!"
Also kommt der Mann in die Hoelle und wird gleich vom Teufel
gepackt, in einen Kochtopf geworfen und erstmal kraeftig unter-
getaucht. Als er wieder hochkommt (ich meine: auftaucht), fragt
er den Teufel:
- "Ich hab doch vorhin vom Himmel aus ganz was anderes gesehen!
   Wo ist denn das Festmahl und der Sex???"
Darauf der Teufel:
- "Ach das! Das ist nur unsere Werbeabteilung!"
Eine Nonne faehrt mit ihrem Wagen ueber die Autobahn, als ihr das
Benzin ausgeht. Sie steigt aus, und schaut sich nach anderen
Fahrzeugen um. Aber es ist frueh am Morgen, und es sind nur wenige
Personen unterwegs. So bleibt ihr nichts anderes uebrig, als zur
naechsten Tankstelle zu laufen und sich ein wenig Benzin zu holen.
Die Tankstelle ist auch nicht weit entfernt. Sie fragt den Tank-
stellenbesitzer, ob sie ihm etwas Benzin geben koennte.
- "Das waere kein Problem," meinte dieser, "nur haben Sie ein pas-
   sendes Gefaess?"
Das hat die arme Nonne leider nicht.
- "Nun gut," meint der Tankstellenwart, "ich hab da oben noch
   einen alten Nachttopf, den kann ich Ihnen geben".
Gesagt, getan. Die Nonne fuellt ein wenig Benzin in den Nachtopf
und wandert damit zu ihrem Fahrzeug zurueck.
Als sie gerade das Benzin in den Tank einfuellt, kommt ein LKW-
Fahrer vorbei, der sieht, wie die Nonne mit dem Nachttopf in der
Hand sich am Tank zu schaffen macht und ruft ihr zu:
- "Na Schwester, Ihren Glauben moecht' ich haben!"
In South-Central-L.A. gibt es wieder Bandenkrieg. Bei einem
Kampf werden 50 Neger erschossen. Sie kommen an die goldenen
Himmelstore und klopfen an. Petrus sieht die Leute und sagt:
- "Ich weiss nicht ob ich euch hier hereinlassen kann, ich werde
   Gott fragen." Er geht zu Gott und sagt:
- "Vor der Tuer stehen 50 Neger aus L.A., es sind Bandenmitglieder
   die bei Bandenkriegen erschossen wurden. Soll ich sie hereinlassen ?"
Gott antwortet:
- "Ich habe heute einen grosszuegigen Tag, und man darf auch nicht
   vergessen welch schlimme Gegend das fuer heranwachsende ist.
   Lass sie herein."
Petrus geht, um die Tuer zu oeffnen. Ein paar Minuten spaeter kommt
er rennend zurueck und ruft:
- "Gott! Sie sind weg!!!"
- "Wer? Die Neger?"
- "Nein! Die goldenen Tueren!"
Honni zu Besuch in Moskau. Gorbatchov fuehrt ihm seine neueste
Errungenschaft vor. Ein Telefon zur (kommunistischen) Hoelle!
Gorbi telefoniert mal kurz mit dem Teufel. Nach dem Gespraech
kann man sogar sofort ablesen, was es gekostet hat. 100 Rubel!
Honni ist ganz begeistert davon und gibt zu Hause den Auftrag,
das Telefon nachzubauen. Termingerecht zum naechsten Gorbi-Besuch
ist es fertig. Honecker fuehrt's ihm vor und alles funktioniert
genauso wie bei Gorbi. Auch die Gebuehrenanzeige. Nach 10 Minuten
Smalltalk mit Lenin (der sitzt natuerlich in der Hoelle) zeigt die
Anzeige 0,46 DM.
Gorbi:
- "Genosse Erich, wieso ist denn die Verbindung bei dir so
   billig?"
Honni:
- "Na ganz einfach Towaritsch. Es ist doch bloss ein
   Ortsgespraech."
Honni ist tot - und kommt natuerlich in die Hoelle. Dort wird er
vom Teufel gefragt:
- "Willst Du in die Ost- oder inf die Westhoelle?"
- "Kann ich mir erst mal die Westhoelle anschauen?"
- "Klar, kein Problem..."
Der Teufel fuehrt ihn in die Westhoelle. Dort werden die Ver-
dammten ans Kreuz genagelt, mit Benzin uebergossen und ange-
zuendet. Honni meint:
- "Mensch, das ist ja grausam. Da schau ich mir doch lieber die
   Osthoelle an."
Dort hocken die Leute ueberall in den Ecken rum und machen garnix.
Honni fragt einen:
- "Sag mal, in der Westhoelle ist ja der Teufel los. Dort foltern
   sie die Leute mit Kreuzen und zuenden sie an. Und hier? Nix?"
Darauf der Verdammte:
- "Ja, Genosse, Du weisst ja, wie das ist. Mal fehlts am Holz,
   mal am Benzin, mal an den Streichhoelzern..."
Gott kommt mit ein paar Steintafeln in einen Copy-Shop.
Kopist: "Ja, bitte?"
Gott: "Ich haette gerne Kopien von diesen Tafeln hier."
K: "Was denn fuer'n Material?"
G: "Keine Ahnung. Was ham se denn so da?"
K: "Och, das uebliche. Sandstein, Schiefer, Marmor, Graphit, Granit, Onyx."
G: "Was ist denn das billigste?"
K: "Sandstein hab ich im Angebot, aber wesentlich repraesenta-
    tiver ist natuerich Granit."
G: "Och, naja. Granit. Bis wann?"
K: "'Ne gute Frage. Wartense mal... Rezepte fuer Esau... Einla-
     dungen fuer die Hochzeit von Kanaan... Also vor Dienstag in
     sechs Wochen sieht's ganz schlecht aus."
G: "Ach du lieber Himmel! Geht das nicht ein bisschen frueher?"
K: "Was ham'sen da?"
G: "Gebote."
K: "Wieviele?"
G: "Neunzehn."
K: "Neunzehn! Ja, bis wann brauchen Sie die denn?"
G: "Aeh... Moses will in zweieinhalb Wochen auf'n Sinai klettern."
K: "In zweieingalb Wochen? Ja, gut. Aber ich schaff' nich mehr als sechs."
G: "Vierzehn."
K: "Acht."
G: "Zwoelf."
K: "Zehn."
G: "Abgemacht!"
Vier Nonnen sind zum Beichten in die Kirche gekommen. Die
erste Nonne geht in den Beichtstuhl:
- "Ach, Vater, ich habe gesuendigt."
- "Ja, mein liebes Kind, was hast Du denn getan?"
- "Ich habe einen nackten Mann gesehen."
- "So, dann gehe zum heiligen Wasser und wasche Deine Augen
   damit."
Die zweite Nonne im Beichtstuhl:
- "Ach, Vater, ich habe gesuendigt."
- "Ja, mein liebes Kind, was hast Du denn getan?"
- "Ich habe einen nackten Mann beruehrt."
- "Dann gehe zum heiligen Wasser und wasche deine Haende darin."
Als die beiden uebrigen Nonnen das draussen hoeren, sagt die
vierte zur dritten:
- "Bitte, lass mich vor. Ich moechte noch gurgeln, bevor Du Deinen
   Hintern ins Weihwasser steckst!"
Eine junge Nonne geht zur Schwester Oberin und beichtet von
einem Fehltritt und erbittet Vergebung. Sagt die Schwester Oberin:
- "Geh in die Kueche und trinke ein Glas Zitronensaft"
- "Ist mir denn dann vergeben ?"
- "Nein, aber das haemische Grinsen wohl aus deinem Gesicht!"
Im Innenhof eines Klosters, fahren die Novizinnen Fahrad. Auf
einemal kommt die Oberschwester und ruft:
- "Hoert mit dem Gestoene auf oder ich schraube die Saettel wieder drauf!"
Bauer Bill faehrt auf der Landstrasse entlang, als er eine None
stehen sieht! Sie fragt, ob er sie nicht mitnehmen kann!?
Bill: "Ich bin der Bauer Bill, ich kann bumsen, wen ich will."
Die None erzaehlt irgendwas vom Geluebte und Jesus, aber dann
sagt sie doch ja.

Zwei Wochen spaeter das gleiche wieder. Bauer Bill faehrt auf der
Landstrasse und da steht eine None und will mitgenommen werden.
- "Aber erst schieben wir ein kleines Nuemmerchen!"
Die Nonne sagt wieder nein, wegen Jesus und so, aber Bill
- "Ich bin der Bauer Bill, ich kann bumsen, wen ich will."
Also geht sie mit.

Zwei Wochen Spaeter steht wieder eine Nonne am Strassenrand.
Bill: "Schieben wir ein kleines Nuemmerchen?"
Die Nonne geht mit. Darauf der Bauer Bill:
- "Ich bin der Bauer Bill ich kann bumsen, wen ich will."
Die Nonne reisst sie die Perruecke vom Kopf und schreit:
- "Ich bin der schwule John, ich verkleid' mich gern als Nonn'!"

Kommen zwei Nonnen in einen Gemueseladen und fragen, was zwei Gurken kosten.
Sagt der Verkaeufer:
- "Eine Gurke eine Mark. Aber ich hab da ein Sonderangebot:
   drei Gurken 2,20.
Meint die eine Nonne zur anderen:
- "Drei? Toll, dan koennen wir eine essen."
Im Wilden Westen will sich ein Pfarrer ein geeignetes Trans-
portmittel zulegen. Da er jedoch recht knapp bei Kasse ist,
kann er sich nicht mehr als einen Esel leisten.
Er geht zum Pferdehaendler und erkundigt sich, worauf der meint:
- "Da hab ich grad einen Esel da, der Sie wohl interessieren
   wird. Er war frueher in einem Kloster und ist daher besonders
   gut auf Geistliche trainiert. Sie muessen einfach 'Gott sei
   Dank' sagen, und er laeuft los. Bei 'Amen' haelt er an."
Der Pfarrer ist ganz begeistert und kauft den Esel auf der
Stelle. Er probiert ihn auch gleich aus und sagt: "Gott sei
Dank." und der Esel laeuft los. Doch schon nach ein paar Meilen
treffen sie auf eine Klapperschlange und das Tier geht durch.
Nun hat der arme Pfarer das Kommando zum Anhalten vergessen und
der Esel rennt - wie sollte es auch anders sein - geradewegs
auf einen Abgrund zu.
Der Pfarrer schickt in seiner Not ein Stossgebet zum Himmel,
welches natuerlich mit 'Amen' endet und der Esel bleibt knappe
zwei Meter vor dem Abgrund stehen, worauf der Pfarrer erleich-
tert meint:
- "Gott sei Dank..."
Sonntagspredigt in der Dorfkirche.
- "Ihr schaut immer nur auf das Aeussere, auf das huebsche Gesicht
   und das huebsche Kleidchen", wettert der strenge neue Kaplan
gegen die leichtfertigen Liebschaften der jungen Burschen.
- "Ich aber sage euch: Ihr solltet mehr das sehen, was darunter ist!"
Folgende Szene spielte sich in irgendeiner RTL-Samstag-Nacht-Folge ab:
Jesus wird ans Kreuz genagelt, aber nur mit einem Nagel am Fuss.
Daraufhin kippt er vornueber und landet mit dem Gesicht auf dem Boden.
Gleich darauf kommt ein Sprecher und sagt:
- "Vielleicht haette er jemanden fragen sollen, der sich mit
   sowas auskennt: GELBE SEITEN!"
Nach jahrhundertelangem Dienst an der Himmelspforte hat Petrus
ein wenig zuviel Zug abgekriegt und sich einen Schnupfen auf-
gesackt. Um das Leiden moeglichst schnell und effektiv  auszu-
kurieren bittet Petrus seinen ranghoeheren Kollegen Jesus, ihn
doch fuer einige Zeit als Pfoertner zu vertreten. Jesus, schon
durch seine Lehre zur Hilfsbereitschaft verpflichtet, begibt
sich ohne Murren zum Himmelstor und beginnt, mit dem nicht
gerade unanstrengenden Dienst.
Schon bald entdeckt er ein uraltes, verhunzeltes Maennchen vor
dem Himmelseingang, wie es da immer auf und ab geht und suchend
die Neuzugaenge mustert. Die ersten beide Tage laesst sich Jesus
von dem sonderlichen Alten nicht beeindrucken. Doch dann beginnt
ihn der Greis zu stoeren. Jesus tritt also vor die Himmelstuer und spricht:
- "He, alter Mann, wohin soll dich dein Weg fuehren, wenn du
   hier tagein, tagaus vor dem Himmelstor herumlungerst?
   Entscheide dich. Entweder kommst du jetzt herein, oder du trollst dich."
Mit zittriger Stimme antwortet der Alte:
- "Vergib mir meine Aufdringlichkeit, gnaediger Herr. Ich bin
   gekommen, um meinen Sohn zu suchen, habt ihr ihn nicht zu-
   faellig gesehen?"
Um seine Frage zu konkretisieren, gibt der Alte Jesus gegenueber
eine Personenbeschreibung seines Sohnes ab:
- "Seine besonderen Kennzeichen sind - ach ja, er hat in der
   linken Hand ein Loch und in der rechten Hand ein Loch und im
   linken Fuss hat er ein Loch und im rechten auch..."
Jesus schwinden die Sinne, Traenen verschleiern seinen Blick.
Er umarmt den alten Mann und fluestert immer wieder:
- "Papa, Papa..."
Da umarmt ihn auch der Alte und ruft uebergluecklich:
- "Pinoccio, Pinoccio..."
Der Glasermeister zum Kunden: "Nehmen sie die Fensterscheibe
so mit - oder soll ich sie ihnen einschlagen?"
Sagt ein Skelett in der Kneipe:
"Bitte ein Bier und einen Aufwischlappen"
Verzweifelt kniet der Dompteur mit dem erloschenen Feuerring
vor dem Loewen:
- "Oooh, nein!
- Springen sollst du... nicht pusten!"
Der 08/15-Beamte:
- 0 Ahnung,
- 8 Stunden rumsitzen
- Und nach A 15 bezahlt werden.
Kommt ein Mann zum Arzt:
- Ich bekomm´ mein Staerkungsmittel nicht auf...
Chinesisch fuer Anfaenger:
- Mutter: Zang
- Grossmutter: Zang Zang
- Schwiegermutter: Kneif Zang
Der kuerzeste Physiker-Witz:  Pi-Quer
Der zweitkuerzeste: Menger aller Pi-Quer
Der kuerzeste Mathematiker-Witz: Epsilon kleiner 0
(Klein Phi macht auch Mist.)
Compt-on Effekt um die Ecke...
Treffen sich zwei Studenten:
:-)    Wie spaet isses denn ?
8-)    Mittwoch!
:-)    Sommer oder Wintersemester ?
Im V*BIS-Laden (koennte auch ESC*M sein...):
Verkaeufer:
- "Wollen Sie lieber die grosse Platte oder eher die
   30.000 MB Platte fuer Basisanwendungen?"
Schon mal versucht, folgende Nummer anzurufen?
        034-4141 (keine Angst - gebuehrenfrei)
Einfach herrlich: Technik, die begeistert...
Eine traurige Mitteilung: Der ungeschlagene Service, der hier
unter dieser Nummer angeboten wurde, existiert seit V1.03
leider nicht mehr. Keiner weiss, warum.. :-(
Unsere Uni hat kein Geld mehr. Wenn eine Lampe kaputt geht,
werden jetzt Gluehbirnen reingeschraubt, fuer Energiespar-
lampen reicht das Geld nicht mehr...
Wenn zwei Mercedes auf 'ner Kreuzung zusammenstossen:
- Krieg der Sterne
Wenn zwei Trabies zusammenstossen:
- Tupperpartie
Die am haeufigsten gebrauchten Worte in einer Kneipe:
- Flur         (Wieviel Uhr?)
- Schlange...  (Schon lange nicht mehr gesehen)
- Eishockey    (Alles O.K.)
- Wirsing      (Wiedersehn)
- Kanufahren   (Kann noch fahren!)
Ja, Herr Minister. Dank der Hartnaeckigkeit unserer Energie-
politik werden bald im ganzen Land die Atomkraftwerke aus dem
Boden schiessen wie - PILZE!
- "Gehen Sie auch zu Figaros Hochzeit?"
- "Nein, wir schicken Blumen."
- "Moegen Sie Rembrandt?"
- "Ja, ein kleines Glaeschen koennte nicht schaden"
- "Sie waren doch in Rom, haben Sie auch die sixtinische Kapelle gesehen?"
- "Ja, obwohl sie fuer meinen Geschmack ein wenig laut gespielt hat"
- "Haben Sie auf dem Weg nach Italien denn auch den Brenner ueberfahren?"
- "Ja, wir haben einen ueberfahren - aber ob der Brenner hiess ...?"
-Wie hat Ihnen im Vatikan denn der Papst gefallen?"
- "Nun, *ER* ist ja ein furchtbar netter Kerl - aber *SIE* ..."
- "Haben Sie in Norwegen auch die Fjorde gesehen ?"
- "Und ob - obwohl die ja sowas von scheu sind ..."
- "Waren Sie denn auch im Capitol?"
- "Nee, im Kino waren wir nicht, das war viel zu heiss."
Empoert haelt die weltfremde, aeltliche Leiterin des Maedchenpen-
sionats eine leere Schachtel hoch und fragt:
- "Wer raucht denn hier Billy Boy?"
Was lernt man doch in der Schiessausbildung, was bei der Muni-
tionsuebergabe zu sagen ist:
- "16 Schuss korrekt empfangen."
...und alle haben's ueberlebt...
Das letzte Ultimatum des Schuetzen Bornback:
- "Herr Hauptmann, entweder ich bekomme endlich mehr Sold -
   oder ich kaufe mir eine Kanone und mache mich selbstaendig!"
Wissen Sie, ich hab ein Wasserbett, aber meine Frau ist so
frigide, dass ich es das "Tote Meer" getauft habe...
Genitiv ins Wasser, weils Dativ ist...
Wie verabschieden sich Aerzte voneinander?
- Ohrenarzt:      "Man hoert von einander..."
- Augenarzt:      "Man sieht sich..."
- Gynaekologe:     "Einen Gruss an ihre Frau...
            Ich schau mal wieder rein!"
- Urologe:        "Ich verpiss' mich..."
- Chiropraktiker: "Hau rein!"
- Orthopaede:      "Hals und Beinbruch!"
Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine:
- "Na wie geht's?"
- "Schlecht, ich habe homo-sapiens..."
Aushang am schwarzen Brett:
'Sieger des Panzertarnwettbewebs ist der 3. Zug.
ZgFhr 3.Zg. wird gebeten, HEUTE noch Verlustmeldung
3fach KPz Leo II im GeZi abzugeben.'
Am Ende einer langen Wartezeit wirst Du gluecklich sein, wenn
auf dem Bildschirm endlich die Sanduhr erscheint - und Du dann
richtig warten darfst.
Der Ehemann in der Hochzeitsnacht:
- "Mausi,hast du noch irgendeinen Wunsch?"
Antwortet die junge Ehefrau:
- "Oh ja Schatzi,ich moechte auf drei Stellen gekuesst werden."
- "Gern, sag sie mir!"
- "Ibiza,Costa Brava und Sylt."
- "Mit welchem Ergebnis haben Sie Ihre Knoblauchkur beendet?
- "Ach, ich habe zwoelf Kilo und alle Freunde verloren..."
Der Luxusdampfer sinkt. Alles stuermt zu den Booten. Einer draen-
gelt sich besonders vor, da schreit der Kapitaen:
- "Halt! Wir nehmen zuerst die Frauen!"
Staunt der Mann: "Haben wir dazu noch Zeit?"
- "Schlime Gegend hier" sagt Jack an der Bar, "der ganze Tages-
   verdienst ist mir geklaut worden."
Der Barkeeper fragt: "Wieviel war es denn?"
- "14 Brieftaschen!"
In einer Kneipe fragt er sie:
- "Darf ich Sie hinterher vieleicht zum dinnieren zu mir
   einladen?"
Darauf sie:
- "Wollen wir vorher nicht lieber noch was essen?"
Die Familie sitzt um den Tisch. Der Papa ist stark erkaeltet.
Fragt die kleine Susi: - "Papa, sollen wir dir einen Promillentee kochen?"
- "Und was passiert, wenn sich der Fallschirm nicht oeffnet?"
- "Dann werden Sie als erster unten ankommen!"
Kleinanzeige: 'Mann, zweifacher Witwer, sucht huebsche Lebens-
partnerin. Hobbies: Pilze sammeln und Kochen.'
Treffen sich zwei Hellseher.
Meint der Erste:
- "Dir geht's gut und wie geht's mir?"
- "Oh, sie haben da aber eine schoene Vase, Frau Meier."
- "Ja. Da ist die Asche von meinem Mann drin."
- "Oh... das tut mir aber leid."
- "Ach, das Ferkel ist nur zu faul, sich einen Aschenbecher
   zu holen."
Kommt 'ne Nymphomanin zu Psychiater:
ER : Legen Sie sich bitte auf die Couch...
SIE: (strahlt) Woher wussten Sie so schnell, was mir fehlt?
Ein Kind sitzt in der Badewanne, die Mutter kommt rein:
- "Mama, wo ist denn der Waschlappen?"
- "Ach, der is nur mal kurz runter, Zigaretten kaufen!"
Zwei Monteure mit Sicherheitsschuhen treten sich dauernd gegen-
seitig voll in die Eier. Kommt ein Dritter dazu und fragt:
- "Tut das nicht weh?". Antworten der Eine:
- "Nee, wieso? Wir haben doch Sicherheitsschuhe an!"
Fragt der Kollege: "Fuehrt Deine Freundin oefters Selbstgespraeche?"
- "Ja, aber sie weiss nichts davon. Sie denkt, ich hoere zu!"
Hans und Lisa gingen einmal ins Heu. Und aus Spass wurde Ernst.
Ernst ist inzwischen 8 Jahre alt...
- "Lieben Sie Kinder?" wird das neue Hausmaedchen gefragt.
- "Schon. Ich wuerde es aber vorziehen, wenn Sie aufpassen..."
Kirk: "Mr. Spock - Scan the romulan spaceship!"
Spock: "OK, Sir - is 300 DPI good enough?"
Eine Fliege geht mit ihrer Tochter auf der Kuppe einer blanken
Glatze spazieren.
- "Wie doch die Zeit vergeht", sagt die Fliegenmama, "als ich
   so alt war wie du, da gab es hier nur einen ganz schmalen
   Trampelpfad."
Zwei Frauen unterhalten sich auf der Strasse. Die eine sagt:
- "Denken Sie mal, Frau Nachbarin, meine aelteste Tochter ist
   jetzt in einem  Freudenhaus!"
- "Ach", sagt die andere, "das war immer schon so ein
   lustiges Kind!"
Der Sohn des Hauses wollte sich an einem sehr nebligen Abend
von seinem Vater den Wagen ausleihen, um mit seiner Freundin
in ein Freilichtkino zu fahren.
- "Bei diesem Nebel seht ihr doch ueberhaupt nichts", meint
der Vater.
- "Das macht ja nichts", erwidert der Sohn, "den Film kennen
   wir ja schon."
Was war das erste, was Adam zu Eva sagte?
- "Halt besser Abstand, Suesse. Ich weiss nicht, wie gross das
   Ding noch wird..."
Adam und Eva sind aus dem Paradies rausgeschmissen worden.
Adam beschwert sich bei Eva und sagt:
- "Dafuer sollst Du bluten!".
Daraufhin Eva zu Adam:
- "Kann ich's auch in monatlichen Raten abbezahlen?".
Fritzchen kommt von der Schule nach Hause und fragt:
- "Mutti, was is'n Impotenz ?"  Die Mutter ueberlegt und erklaert ihm:
- "Das ist etwa so, wie wenn du mit gekochten Spagetti
   Mikado spielen willst."
Eine Frau lernt einen Chinesen kennen und geht mit ihm nach
Hause. Dort kommen sie sich naeher und gehen schliesslich mitein-
ander ins Bett. Als der Chinese fertig ist, steht er auf, geht
ans Fenster, holt tief Luft, kriecht unterm Bett durch und krab-
belt wieder unter die Decke - weiter gehts. Das wiederholt sich
6 mal. Schlussendlich ist auch die Frau ganz fertig und will den
Trick auch mal probieren. Sie geht ans Fenster, holt tief Luft
und Kriecht unters Bett. Kommt aber nicht auf der anderen Seite
wieder raus, denn: unterm Bett liegen 6 Chinesen.
Der Huber kommt in die Wirtschaft und bestellt:
- "Ich haett gern 3 Eier und an Ochsenschwanz."
Der Kellner seufzt:
- "Ich auch, mein Herr, ich auch."
Auf einer Party steht ein junger Mann mufflig herum, ohne die
geringste Stimmung. Ein junges Ding fragt ihn mach dem Grund,
und er sagt, er habe Kopfschmerzen. Da hebt die Kleine ihren
Minirock ein wenig hoch und fluestert:
- "Moechten Sie vielleicht eine Spalttablette haben?"
Der Kaufhausdetektiv im Kaufhaus hatte gerade einen Mann er-
wischt, als er was in die Hosentasche stecken wollte. Eifrig
rief er eine Verkaeuferin herbei und sagte:
- "Greifen Sie dem Mann in die Tasche!"
Die Verkaeuferin greift in des Mannes Hosentasche und verdreht die Augen.
Der Detektiv:
- "Was haben Sie gefunden"
Die Verkaeuferin:
- "Kein Futter!"
Drei Spermien sind in einem Frauenkoerper. Sagt das erste Sperma:
- "Schnell, lasst mich durch, es wird ein Junge!"
Darauf das zweite Sperma:
- "Nein ich zuerst, Ladies first".
Bemerkt das dritte:
- "Macht doch langsam, wir sind erst in der Speiseroehre"
Kommt das Maedchen in die Kueche und kraeht:
- "Mutti, Mutti, der Milchmann ..."
Die Mutter:
- "Aber Kind, lass ihn doch!"
Die Kleine:
- "Hab ich schon - er will nochmal!"
Seehofer (noch Minister) besucht ein Krankenhaus, um sich ueber
den Stand der Gesundheitsreform zu erkundigen.
Ein Arzt fuehrt ihn durch alle Raeume, als er ploetzlich in einem
Raum eine haessliche, fette... und alte Krankenschwester sieht,
die gerade einem Patienten einen runterholt.
Da schaut er etwas entsetzt den Arzt an...
Aber er beruhigt ihn:
- "Das ist eine Behandlung. Der Patient hat eine chronische Sperma-
   ueberproduktion. Er muss mehrmals am Tag Sperma loswerden."
Na gut, er glaubt's und geht weiter.
Im naechsten Raum sieht er auf einmal eine junge, huebsche Kranken-
schwester die einem Patienten einen blaest.
Da sagt dann der Arzt:
- "Sehen Sie, der hat auch die gleiche Krankheit, aber er ist
   privat versichert."
Biologie, 12. Klasse: Der Lehrer fragt:
- "Wieviele Stellungen kennen Sie?"
Stimme aus der letzten Reihe:
- "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Der Lehrer ist beeindruckt, meint aber:
- "Moment, moment, wir machen das der Reihe nach ... Also, junger
   Mann hier vorne, wieviele?"
- "Hmmm, naja, so acht..."
- "So, acht, aha... und Sie, junge Frau?"
Stimme aus der letzten Reihe:
- "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Lehrer: - "Nun warten Sie doch bis Sie dran sind... also?"
- "Haja, zwoelf."
- "Zwoelf? Na, das ist ja schon eine Menge... und was ist mit
   Ihnen?"
Stimme aus der letzten Reihe:
- "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Der Lehrer, sichtlich genervt:
- "Nun seien Sie endlich still! Also, weiter..."
Das Maedel druckst rum und meint schliesslich kleinlaut:
- "Nur eine ..."
- "WAAAAAS? Nur eine? Erzaehlen Sie mal, welche ist denn das?"
- "Nun, ich lieg unten, mach die Beine breit und er legt sich auf mich."
Stimme aus der letzten Reihe:
- "DREIUNDSIEBZIG!"

Zurück zu den Gemischten-Witzen Teil 1
Weiter zu den nächsten 130 Gemischten-Witzen