Page 275 - Witzeboxx 2017
P. 275

Märchen modern

                die Typen die beiden dann wohl nach Hause gekarrt, was eigentlich das
                Hinterletzte ist. Aber die Alte war inzwischen abgenippelt und dem Big
                Boss war die ganze Story wohl dermassen auf den Keks gegangen, dass er
                voll seine Depressis hatte. Aber da konnten sich die beiden ja wohl auch
                nix fuer kaufen.

                Haensel und Gretel - die heutige Jugend

                Es ward einmal vor langer, langer Zeit ein Geschwisterpaar, Haensel und
                Gretel. Sie waren die Kinder armer Eltern, die Holz hacken mussten, um
                nicht vor Kaelte zu verrecken.
                Eines Morgens, es war schon Abend ward die ganze Familie im Wald um Holz
                nach Hause zu bringen, da verdrueckten sich die Eltern leise, um die
                Kinder ihrem Schicksal zu ueberlassen, sie konnten ihre Brut naemlich seit
                langer Zeit schon nicht mehr ausstehen. Die Kinder verirrten sich im
                dichten, dunklen, kalten, schwarzen, unueberschaubaren, dornigen, wirren
                und haesslichen Wald. Weil sie hungrig waren suchten sie das Lebkuchenhaus
                der Hexe. Sie fanden es auch, aber die Lebkuchen waren ungeniessbar,
                deswegen wollten sie lieber die Hexe fressen.
                Die Hexe kam heraus und floetete: "Knusper, knusper, knaeuschen, wer
                knuspert an meinem Haeuschen?"
                Die Kinder fielen gnadenlos ueber das arme hilflose Geschoepf her und
                zerfleischten es, bis schliesslich eine Fee der Hexe zu Hilfe eilte und
                die mordlustigen Bestien abwehrte.
                Die Chirurgen haben 3 Stunden gebraucht, um der Hexe ihr urspruengliches
                Aussehen wiederzugeben...
                Und damit Ihr auch was lernen tut:
                Merkt euch: Die heutige Jugend ist nicht gut!

                Froschkoenig- von einer Emanze erzaehlt

                (vorab an die holde Weiblichkeit : Bitte nicht persoenlich nehmen !!) Also, ich sag
                euch, die Frau kann man voellig vergessen. Die hatte
                offensichtlich so voll alles drauf, wo die Typen unheimlich drauf
                abfahren. Scharfen Body, reichen Alten und ansonsten eben so total liebe
                Tussy. Kennt man ja, die Sorte. Voellig verdorben von ihrer Sozialisation
                mit sonem irre antiquierten Frauenbild. Frei nach dem Motto : schoen, doof
                und Klappe halten !
                Logo, dass die auch keinen Job hatte oder ne Ausbildung machte oder so.
                Mit dieser Kiste versuchen diese Typen die Frauen ja auch ganz konkret
                matschig in der Birne zu halten, damit sie dann hinterher sagen koennen :
                da sieht man(n) mal wieder, dass die Weiber nicht so viel bringen wie die
                Maenner. Und in so Nobel-Schichten ist das ja auch irre stark ausgepraegt,
                irgendwie. In der Unterschicht - Arbeiter und so - klappt das ja zum
                Glueck nicht so einfach, da muessen eben die Frauen ackern wie die Neger,
                damit die Familie laeuft. Naja und da kriegen sie ntuerlich auch sowas
                wie'n Selbstwertgefuehl irgendwie. Klar, dass das auch irre wenig ist,
                aber bei diesen Highsociety-Leuten, da is eben absolut Null in der
                Beziehung. Der Herr des Hauses schafft das Moos mit links ran, und die
                Frau ist zur Dekoration der Villa da. Mit sonem total kaputten
                Selbstverstaendnis kann aus soner Frau ja auch nix werden !
                Na, diese frau spielt jedenfalls im Park von der Villa mit sonem Ball rum.
                Find ich ja auch schon wieder unheimlich typisch, ne. Das zeigt doch jetzt
                wieder ganz konkret, dass die Null im Kopf hat. Ne normale Frau geht in
                ihrer Freizeit doch auf ne Demo, malt Plakate oder liest ein vernuenftiges
                Frauenbuch, wenn se nicht gerade Gruppe hat. Und was macht die da im Park?
                Spielt mit nem Ball rum, da schnallt man doch ab ! Aber dass passt
                natuerlich wieder voll in diese ganze Sozialisationskiste rein, irgendwie,
                finde ich. Also, jedenfalls, der Ball faellt der Frau dann wohl in deren
                Swimmingpool rein, und die geht total auf'm Zahnfleisch, weil se wohl
                nicht selber in der Lage is, den wieder rauszuangeln. Statt also die
                Roecke zu raffen und mal kurz in die Fluten zu huepfen, hockt die sich an
                den Rand und flennt erstmal, dass die Baeume wackeln. Sag ich ja, dass die
                voll die ganzen beknackten Verhaltensweisen von ihrer sozialen
                Herkunftsschicht geschluckt hat : kommt ein Problem, wird erstmal
                geflennt, statt ne Action zu starten. Ist ja auch echt toll fuer diese

http://www.udo-woehrle.de/witze/Witzebox/MEHR_MAERCHEN.HTM[25.02.2017 10:49:43]
   270   271   272   273   274   275   276   277   278   279   280