Page 280 - Witzeboxx 2017
P. 280

Märchen modern

                Waechter konnte sich nur in Fortran ver- staendigen, das Schneiderlein
                war aber ein Lisp-Anhaenger. Also startete der Schneider einen
                schnellen Suchalgorithmus und fand auch einen Pointer in Richtung
                Kaufhaus. Dort fuhr er mit dem Stack-Lift nach ganz oben bis zur
                Speicher-Bar, wo lauter undurch- sichtige Datentypen rumsassen. Im
                Hinterzimmer ueberraschte er dann den Ritter Softwareklau, der mit
                seinen Hackern eine wilde Kopier- orgie feierte. Es kam zum Duell. Der
                Ritter feuerte mit seinen Crack-Programmen von der Huefte aus. Das
                Schneiderlein war jedoch schneller. Seine abgefeuerten
                Kopierschutz-Mechanismen waren ein- fach schneller und besser. Das war
                das Ende vom Ritter Softwareklau. Mit dem Datenzug fuhr der Schneider
                zurueck zum Schloss und wurde vom Koenig mit einem freudigen Handshake
                begruesst. Dieser rief nach dem Festmahl seine Tochter Matrix zu sich.
                Die jedoch wollte das kleine tapfere Schneiderlein nicht und sagte zum
                Koenig: " Ich dachte dass immer erst die juengsten Kinder zu Bett
                gebracht werden ". Soviel Logik konnte sich der Koenig nicht verschliessen und gab
                seine
                juengste Tochter dem Schneider zur Frau. Die Flitterwochen fanden bei
                den Apfelmaennchen im Frak-Tal statt. Das tapfere Programm-Schneiderlein und
                seine Frau Prinzessin Pixel
                bekamen viele kleine Backups, und wenn sie nicht abgestuerzt sind,
                dann hacken sie noch heute.

                Aschenputtel

                Dieser Ruehrschinken spielt wohl in der absoluten High-Society. Der alte
                Bock hat jedenfalls eine wahnsinns Knete an den Fuessen. Und als ihm seine
                Frau weggenibbelt war und seine Tochter in einem Stueck flennt, da zieht
                er sich noch nen hohlen Keks an Land, der unheimlich was hermacht, aber
                ein totaler Flopp is. Die schleppt auch noch ihre heissen Toechter mit
                ein. Die stammen aber aus der gleichen Schublade : scharf wien Skalpell
                auf den Zaster, dabei aber voellig miese Zaehne.
                Die drei machen die Puppe jetzt so echt zum Neger. Die haust im letzten
                Loch, kriegt kaum was zu beissen und muss ackern wie'n Stier. Und nur die
                Drecksarbeit, so richtig aetzend. Eines Tages ist aber der Teufel los,
                weil so ne Super-Fete steigen soll. Irgend so ein total bemooster Knacker
                will sich wohl nen Zahn zulegen, und alles macht sich auf, um bei dem Typ
                zu landen.
                Die Puppe ist eigentlich nur total heiss auf den Schwoof. Mit Typen hat
                die ueberhaupt noch Null am Hut. Aber diese drei beknackten Weiber
                schuetten der ne volle Fuhre Linsen in den Heizungskeller, die soll sie
                rausgriffeln.
                Die Puppe meint auch erst, der Zug waer jetzt abgefahren, aber dann kommen
                so ein paar ausgeflippte Gestalten angejettet und machen ihr den Job in
                einer affenartigen Geschwindigkeit. Als sie aber mit der Plastik-Schuessel
                bei der Alten angetuckert kommt, ist wieder totale Fehlanzeige. Angeblich,
                weil sie nicht ordentlich schwoofen kann und auch keinen vernuenftigen
                Fummel zum Anziehen hat.
                Als sie das vor den Latz geballert kriegt, heult die Puppe erst mal
                wieder, statt denen mal ordentlich die Fresse zu polieren. Aber diese
                irren Typen, die beim Linsenpulen mitgemischt hatten, verpassen ihr einen
                wahnsinnigen Fummel und sie heizt schnell noch los.
                Bei der Fete zieht die Puppe die totale Schau ab und macht diesen
                bemoosten Knacker an wie nix. Aber als der jetzt bei ihr landen will,
                verduftet sie in ihre Kueche und keine Sau weiss ueberhaupt, wer sie
                gewesen ist. Die gleiche Story laeuft dann am naechsten Abend noch mal.
                Dann hat der Typ die Schnauze aber wohl gestrichen voll, laesst seine
                graue Gruetze ein bisschen rotieren und kommt auf eine geniale Idee, die
                Treppen mit Kleister zu bearbeiten. Prompt bleibt dann auch einer von den
                Clogs dran kleben, und der Typ sucht jetzt den richtigen Zahn zu dem
                Geraet. Die beiden anderen Weiber sind so heiss auf den Typen, dass sie
                sich sogar ein Stueck von ihren Kaesequanten wegsaebeln, damit sie in die
                Latschen passen. Aber der rote Saft trieft voll durch. Der Typ schnallt
                natuerlich, dass die den leimen wollten, und hat denen wahrscheinlich
                unheimlich eine geballert. Jedenfalls, als die Puppe die Clogs steigt,

http://www.udo-woehrle.de/witze/Witzebox/MEHR_MAERCHEN.HTM[25.02.2017 10:49:43]
   275   276   277   278   279   280   281   282   283   284   285